Jetzt anmelden

Blogwall

News May 2021

Kooperationsprojekt mit der Universität Wien

Im Schuljahr 2020/2021 hatten erneut Schüler/innen der Vienna Business School Schönborngasse die großartige Gelegenheit, am Kooperationsprojekt mit dem Institut für Geografie und Regionalforschung der Universität Wien teilzunehmen. Die Schüler/innen arbeiteten dabei eine Woche lang mit einem Studenten/einer Studentin zusammen und bekamen wertvolle Unterstützung bei der Festlegung und Ausarbeitung einer eigenen Forschungsfrage.
Im November arbeiteten Schüler/innen der 2AK HAK Classic und der 3CK HAK Plus zusammen mit Studierenden Forschungsfragen zum Thema „Nachhaltigkeit – REDUCE – RECYLE – REPLACE – REPAIR“ aus und forschten darüber.

Im Sommersemester beschäftigten sich die Schüler/innen der 1CK und 1DK Jus HAK und der 3BK HAK Plus mit dem Thema „Stationärer Handel vs. E-Commerce“.

Die Forschungsergebnisse wurden abschließend bei einer großen Endpräsentation den Studierenden, Lehrerinnen und Lehrern sowie Frau Direktorin Grubner präsentiert und reichten von selbstproduzierten Videos und Websites über Podcasts, Spiele und Social-Media-Kampagnen bis hin zu eigenen Zeitschriften.

(c) Mag. Julia Matzner

 

Schülerstatements:

„Wir haben uns mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche beschäftigt. Unsere Forschungsfrage lautete: Gibt es Unterschiede im Bereich der Nachhaltigkeit bei den bekannten Marken Adidas, Nike und Puma?“  (Ajla, Angela und Nazlican, 2AK)

„Wir konnten unser Thema und die Präsentationsart ganz frei wählen und wurden von einem netten Studenten betreut, der uns in jeder Hinsicht Ratschläge zur Verbesserung des Projekts gab. Es war eine sehr interessante Woche, die nicht nur uns Schülerinnen und Schülern, sondern auch den Studentinnen und Studenten viel Erfahrung brachte.“ (Mariia, 2AK)

„In der Woche des Geo-Projekts haben wir uns mit den Vor- und Nachteilen von Tesla-Autos auseinandergesetzt. Dazu recherchierten wir im Internet und führten sogar ein Interview mit einem Teslafahrer. Unsere Ergebnisse präsentierten wir in einem Podcast.“ (Kristina K., Emma, Kristina M., Helena, 2AK)

„Während des Projekts arbeiteten wir eng mit dem Unternehmen „Essendia“ zusammen, bereits am ersten Tag führten wir ein Interview mit dem Geschäftsführer des Unternehmens, in dem er uns alles über seine Vorgehensweisen bezüglich der nachhaltigen Verpackung mitteilte.“ (Daniel, 2AK)

 

„Im Rahmen des Geo-Projekts haben wir uns dazu entschieden, eine Zeitschrift zu erstellen. Das Hauptthema war die Nachhaltigkeit und unser Unterthema war die Lebensmittelverschwendung.“ (Anfisa, Julija, Patrick, 2AK)

„Wir haben direkt die Schülerinnen und Schüler der VBS Schönborngasse in Form einer Umfrage befragt, wie nachhaltig sie unsere Schule finden und was ihre Lösungsvorschläge für einen nachhaltigeren Schulalltag wären.“ (Sophie, 3CK)

Social.

Werde teil unserer Social Communities!