Jetzt anmelden

Blogwall

News Nov 2019

Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Mit dieser Frage beschäftigten sich die SchülerInnen der 2AK HAK Classic und 1DK JusHAK im Rahmen des Kooperationsprojektes von 25. bis 29. November 2019. Eine Woche lang durften die SchülerInnen in Kleingruppen mit StudentInnen des Institutes für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien zusammenarbeiten. Ihre erste Aufgabe war es eine spannende Forschungsfrage zum Thema „Arbeiten in der Zukunft“ zu formulieren. Durch eigenständige Recherchen wurde im Laufe der Woche versucht diese vollständig zu beantworten. Dabei war vor allem Kreativität, Motivation, aber auch das nötige Durchhaltevermögen gefragt. Viele der SchülerInnen fokussierten sich auf Fragestelllungen im Bereich Digitalisierung und Robotik – Themen, die unsere Arbeitswelt der Zukunft stark beeinflussen werden. Zum Zweck der Recherche wurden Museen besucht, selbstfahrende Busse getestet und persönliche Eindrücke vom ersten Rollercoaster Restaurant in Wien gewonnen. Für die SchülerInnen der 2AK HAK Classic und 1DK JusHAK war dieses Projekt die einmalige Chance über einen längeren Zeitraum selbstständig an einem Thema ihrer Wahl zu arbeiten und die Forschungsergebnisse anschließend vor großem Publikum zu präsentieren. Es ist wahrlich beeindruckend was die Kleingruppen in nur einer Woche auf die Beine gestellt haben!

(c) 2019 Mag. Bernhard Irschik

Social.

Werde teil unserer Social Communities!
ViennaBusinessSchool 18 / 2 / 20

„da nach da" Wie lange dauert es vom Anbau eines Mangobaums bis wir die reife Frucht in österreichischen Supermärkten kaufen können? Wie schädlich ist der Transport für die Umwelt? Wer verdient am Verkauf des Obstes? Unter welchen Arbeitsbedingungen erfolgt die Ernte? Diese noch viel mehr Fragen stellte sich die 1AK HAK der #vbsschönborngasse im Rahmen eines Workshops, der von der Projektgruppe „da nach da“ geleitet wurde. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen die zukünftigen Herausforderungen, die sich durch den Klimawandel ergeben, bewusst zu machen. Das Team erarbeitete mit den Schüler/innen, welchen Beitrag jeder einzelne zu einer nachhaltigen Lebensweise - entsprechend den Sustainable Development Goals – leisten kann. Unsere Schüler/innen schärften ihr Verständnis zum Themenbereich Klimaschutz und Regionalität und lernten die Bedeutung ihres Beitrags zur Aufrechterhaltung der Lebensqualität einzuschätzen. Anna Neumerkel (creative director & Workshop-Leiterin) hat gemeinsam mit Andrea Vaz-König (managing director & Workshop-Leiterin) das Projektteam „da nach da“ vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen. Ihr gemeinsames Ziel ist, Jugendlichen nachhaltige Bildung praxisnahe zu vermitteln und so Bewusstsein für die Qualität der Nahrung zu entwickeln und langfristig zu schärfen. Frau Vaz-König hat 2014 ihr eigenes Restaurant - deli bluem, Hamerlingplatz 2, 1080 Wien - gegründet, in dem ausschließlich naturbelassene und regionale Lebensmittel verarbeitet werden. Weitere Infos unter: https://danachda.com/uber-uns/

viennabusinessschool 7 / 1 / 20

Vienna Business School Imagefilm

Wenn Sie dieses Video (YOUTUBE, VIMEO) ansehen möchten, wird ein Teil Ihrer personenbezogener Daten (Ihre IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Es ist möglich, dass der Videoanbieter Sie speichert, um Ihre Nutzung dieser Webseite zu analysieren.

Wenn Sie erneut auf die Wiedergabeschaltfläche klicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer platziert, damit die Webseite weiß, dass Sie damit einverstanden sind, dieses eingebettete Video in Ihrem Browser anzusehen. Dieses Cookie speichert keine persönlichen Daten, es erkennt nur, dass eine Einwilligung zur Anzeige des eingebetteten Videos in Ihrem Browser vorliegt.

Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

VIDEO ABSPIELEN