Mutter Theresa + Elan Musk = Muhammad Yunus

Am 16.11.2016 nahmen die Schüler/innen des Ausbildungsschwerpunktes Entrepreneurship begeistert am WU-Workshop zum Thema „social entrepreneurship“ teil.

Eigenschaften von Mutter Theresa + Elan Musk (Tesla) = ergibt Mohammed Yunus, Friedensnobelpreisträger für seine Idee der Mikrokredite in Bangladesch.

In jedem steckt eine soziale Ader, entweder haupt- oder nebenberuflich. Wie soziale und unternehmerische Ideen generiert werden können, lernten die Schüler/innen aus Entrepreneurship von Hanna, Jonas und Clara der Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Non Profit Management, am 16.11.2016 im Rahmen eines Workshops.

Role models gibt es genug. Bei einer theoretischen Einführung lernten sie unter anderem vom „impact measurement“, das die Wirkung der sozialen Maßnahmen in NON-Profit-Unternehmen zeigt, oder über „survival bias“ als Ergebnis der Verzerrung, dass im Gegensatz zu den vielen Erfolglosen nur die Erfolgreichen Beachtung finden .

Zahlreiche praktische Beispiele für differenziertes „social business“, „sustainable business“, wie z.B. das Vadi der Firma Helios, das Magdas Hotel, Dialog im Dunkeln, TOMs (tomorrow shoes), fairphone, RITA bringts, motivierten die Teilnehmer/innen und schafften Bewusstsein. Ihre kreativen und sozialen Ideen pitchten sie abschließend in Elevator-Manier.

Mag. Regina Heidenhofer