Donaukraftwerk Wien-Freudenau

Am 12. Oktober 2016 unternahmen die Schüler/innen des Ausbildungsschwerpunkts „Ökologische Unternehmensführung“ eine Exkursion zum Donaukraftwerk Wien-Freudenau.

Am 12. Oktober 2016 unternahmen wir, die Schüler/innen des Ausbildungsschwerpunkts „Ökologische Unternehmensführung“, eine Exkursion zum Donaukraftwerk Wien-Freudenau. Zu Beginn erhielten wir viele allgemeine Informationen über das Kraftwerk, die sehr interessant waren, da wir vieles noch nicht wussten. Das Kraftwerk wurde am 20. Oktober 1997 in Betrieb genommen und ist das größte Kraftwerk in ganz Österreich. Der Bau kostete mehrere Milliarden Euro. Der erzeugte Strom muss entweder direkt genutzt oder in einem Speicherkraftwerk gespeichert werden. Danach durften wir die Anlage von innen besichtigen. Zuerst setzten wir Helme für unsere Sicherheit auf, und dann ging es mit dem Lift 26 Meter in die Tiefe. Es war eine neue Erfahrung und ein spannendes Gefühl, da wir ja praktisch „unter“ der Donau waren. Die Turbinen waren sehr laut, trotzdem haben wir viele weitere, interessante Informationen bekommen. Die Exkursion hat uns sehr gut gefallen, und wir haben viel Neues gelernt, das man im ÖKO-Ausbildungsschwerpunkt auch gut umsetzen kann.

Natascha Köhler (4AK)