3CK HAK Plus goes Berlin

Zu Besuch in der Stadt der Ampelmänner und Currywürste: Erkundung historischer, politischer, kultureller und wirtschaftlicher Sehenswürdigkeiten der Stadt Berlin

Projekttage der 3CK HAK Plus in Berlin

07.09. – 11.09.2016

„Berlin, die größte kulturelle Extravaganz, die man sich vorstellen kann.“

(Zitat von David Bowie)

Berlin in allen Facetten zu erkunden war das erklärte Ziel der 3CK HAK Plus, die sich gemeinsam mit ihrer Deutsch-Professorin Mag. Katrin Märzinger und ihrem Klassenvorstand Mag. Bernhard Irschik vom 7. bis zum 9. September 2016 nach Berlin begab. Diese drei Tage waren durch diverse Programmpunkte mit unterschiedlichen Schwerpunkten gekennzeichnet:

Tag 1:

Berlin_3CK_HAK_PlusNach der Landung in Berlin-Tegel (Fluglinie: airberlin) fuhren die Teilnehmer/innen der Projektreise zur Unterkunft (A&O Hostel u. Hotel Berlin Friedrichshain), wo die preiswerten und sehr schön eingerichteten 3- bis 4-Bettzimmer bezogen wurden. Es folgte eine mehrstündige Stadtführung: Potsdamer Platz, Bellevue-Straße, Sony-Center, Legoland, Deutsche Bahn-Zentrale, Ministergärten, Platz des Führerbunkers, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Brandenburger Tor, Pariser Platz, Hotel Adlon, Platz der Republik, Zoologischer Garten, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Kurfürstendamm, …

Highlight des ersten Tages war sicherlich die Bunkerführung (Museum Atomschutzbunker). Abschließend stand noch die Ausstellung „THE STORY OF BERLIN“ auf dem Programm. In diesem Erlebnismuseum der Hauptstadt (rund 6.000 m²) begaben sich die Schüler/innen auf einen spannenden Spaziergang durch 800 Jahre Berliner Geschichte.

Tag 2:

Der zweite Projekttag startete morgens mit einer Führung durch das DDR-Museum. Die Schüler/innen erlebten hier hautnah den Alltag in der DDR.

Im Rahmen einer Stadtwanderung wurden die Hackeschen Höfe, die Spreeinsel, die Museumsinsel und die East Side Gallery erkundet. Aber auch das politische Berlin durfte nicht fehlen: Die Schüler/innen durften an einer Plenarsitzung des deutschen Bundestages teilnehmen. Es folgte die Besteigung der Reichstagskuppel.

Abends wurde in Berlins bekanntester Currywurstbude „Konnopke’s Imbiss“ gespeist.

Tag 3:Berlin_3CK_HAK_Plus

Den Morgen verbrachte die Klasse im Berliner Mauermuseum sowie am Checkpoint Charlie. Die Schüler/innen zeigten großes Interesse für die verschiedenen Fluchtgeschichten der DDR-Bürger. Anschließend standen die Firma Ampelmann und das kadewe (Kaufhaus des Westens) auf dem Programm. Berlin wurde von den Schülerinnen und Schülern nach wirtschaftlichen Aspekten analysiert. Der Nachmittag wurde von den Schülerinnen und Schülern unterschiedlich genutzt: Kinobesuch, Besuch des Alexanderplatzes, …

 

 

Nach der Ankunft am Flughafen Wien bedankten sich die Schüler/innen herzlichst für die als toll empfundene Projektreise, welche nicht nur einen Erkenntnisgewinn für die Schüler/innen bedeutete, sondern auch für die Klassengemeinschaft sehr förderlich war.

(c) Mag. Bernhard Irschik und Mag. Katrin Märzinger