Lehrausgang der 1AK zur Confiserie Heindl

Heindl_1AKAuf gut 5 000 m² werden in der Betriebszentrale rund 180 verschiedene Konfektsorten produziert, d. h. jährlich ca. 70 Mio. Stück Konfekt und entspricht einem Jahresumsatz von rund 22 Mio. Euro. Seit 2012 erfolgt auch die Produktion der beliebten Waffel-Spezialitäten der Marke Pischinger in der Zentrale. Aktuell betreibt die Heindl-Gruppe 31 Confiserie-Fachgeschäfte in ganz Österreich und ist somit nicht nur einer der größten Süßwaren-Einzelhändler im gesamten Bundesgebiet, sondern auch ein weltweit exportierendes Unternehmen. Näheres hörten wir auch zu verschiedenen Sorten und Rezepturen der Schokolade. Zum Beispiel werden die beliebten Osterhasen-Figuren ausschließlich aus Java-Edelvollmilch-Schokolade erzeugt. Hervorzuheben ist, dass auf den nachhaltigen Umgang von Rohstoffen und Arbeitsmaterialien ein besonderes Augenmerk gelegt wird – die Confiserie Heindl ist bereits seit 2006 ein zertifizierter Ökoprofit-Betrieb.

Während der Führung bestand die Möglichkeit, sich von der hohen Qualität der Erzeugnisse persönlich zu überzeugen. Die Verkostung z. B. der beliebten Sissi-Taler, der Schokomaroniherzen sowie der vier Schokoladesorten an den Schokobrunnen ließ so manches Schokofan-Herz höher schlagen.

Confiserie Heindl … die Lust am Naschen – dieser konnten wir nicht widerstehen. Überzeugt von den Rezepturen, besorgte sich im Anschluss an die Führung noch so mancher Leckereien für das bevorstehende Osterfest.

(Dipl.-Päd. Sigrid Krenn MEd)