Youth Start: „Trash Value“-Challenge

Charge Bag 1500x1125Mit hohem Engagement haben sich die HAK-Plus-Schüler/innen der 2BK und 2CK einer neuen Herausforderung gestellt. Im Rahmen der Youth Start „Trash Value“-Challenge schufen sie unter dem Motto „Werte schaffen mit Upcycling“ aus wertloser Altware mit einfachen Hilfsmitteln und großer Kreativität etwas Wertvolles – sei es ein Kunst- oder ein Gebrauchsgegenstand.
Zu Beginn der Challenge wurden die Schüler/innen im NAWI-Unterricht über die Prinzipien und die Bedeutung des Upcyclings informiert. Mit diesen Informationen und mit Hilfe des Internets suchten sie nach Upcycling-Produkten, die sie auch selbst gern basteln würden. Das war der Startschuss zum großen „Mist sammeln“.
Zwei Unterrichtsstunden lang dauerte daraufhin die kreative Arbeitsphase, zwei weitere Unterrichtsstunden bereiteten sich die Schüler/innen auf die Präsentation ihres Produkts mit Hilfe eines selbst entworfenen und hergestellten Werbeplakats vor.
Ein bisserl nervös, aber sehr abwechslungsreich und professionell präsentierten die Schüler/innen zum Abschluss ihre Werke einer externen Jury, bestehend aus 3 HAK-Plus-Schülern höherer Klassen. Die Jury nahm ihre Arbeit sehr ernst, verteilte streng und unbestechbar ihe Punkte. Sieger der 2BK wurden Nino, Oskar und Bujar mit ihrem Upcycling-Produkt „Cone Hook“, einem aus einem alten Kegel hergestellten Wandkleiderhaken; den Sieg in der 2CK errang das „Charge Bag“, ein aus alten Hosentaschen hergestellter Aufbewahrungsort für das Handy während des Ladevorgangs, produziert von Theresa, Eva und Kathi. Die VBS Schönborngasse gratuliert sehr herzlich!
Upcycling fordert Individualität, ökologische Sensibilität und schafft einen neuen Zugang zu Werten. Außerdem hat es allen Beteiligten großen Spaß gemacht. Ein gelungener Beitrag zur Entrepreneurial Culture!

(OStR Mag. Elisabeth Wieland)