Bunter und lernintensiver Workshop bei IBM

©Pepo Schuster, austrofocus.at

©Pepo Schuster, austrofocus.at

Am 9.2.2016 durften die Schüler/innen der 3CK und 4CK die IBM-Zentrale in Wien auf der Oberen Donaustraße anlässlich eines vierstündigen Workshops besuchen. In dieser Zeit wurde das Thema „Design Thinking“ erklärt und erarbeitet. In Gruppen wurden wir durch die tatkräftige Unterstützung von sog. Mentoren – in diesem Fall junge Mitarbeiter/innen von IBM – angeleitet, Konzepte für unseren fiktiven Klienten zu erarbeiten.

„Design Thinking“ ist eine neue Methode, die Consulter nutzen, um neue Geschäftsideen für den Kunden/die Kundin zu kreieren. Es werden Gefühle, Gedanken und Taten der Zielgruppen auf Post-Its festgehalten und so eine gesamte Mindmap erstellt.
Mit viel Freude gingen wir ans Werk mit Hilfe von vielen bunten Post-Its ganze Konzepte für unseren fiktiven Klienten zu entwerfen.
Durch diesen Workshop bekamen wir einen Einblick in die Arbeit eines Consulters und konnten unsere Kreativität beweisen, die schlussendlich auch mit Preisen ausgezeichnet wurde. Trotz vielen Denkens und Arbeitens hatten wir dabei viel Spaß. Die Mitarbeiter/innen haben die Stimmung zusätzlich aufgelockert, sodass der Workshop wirklich modern und abwechslungsreich gestaltet wurde.
Abschließend kann man sagen, dass IBM uns einen wirklich tollen Nachmittag mit viel Kreativität, Wissen und Humor geboten hat.

(Sophie WANKA, 3CK)