Prague is waiting for us – ein Projekt der 3AK

Prag_3AK_2016Das Projekt „Prague is waiting for us“ wurde von Timur Angeli, David Mezin, Stefan Neubauer, Nenad Obradovic, Lara Paurevic und Ecem Zengin im Rahmen des Projektmanagement-Unterrichts gestartet. Anfangs war die Idee nur als Spaß gemeint, jedoch haben sich die Pläne nach kurzer Zeit konkretisiert.

Die Reise begann am 21. Jänner 2016. Wir fuhren mit einem Linienbus mit einem Zwischenstopp in Brno in die tschechische Hauptstadt. In Prag wurden dann rasch die Zimmer bezogen. Zu Mittag erkundeten wir selbstständig die Innenstadt. Rund um das Einkaufszentrum Palladium konnten wir so die ersten Eindrücke sammeln. Am Abend setzten wir unser Sightseeing-Programm weiter fort: Bei einer Schiffsfahrt auf der Moldau bewunderten wir die Stadt Prag bei Nacht. Im Anschluss ging es wieder zurück in die Innenstadt und ins Palladium zum Abendessen, das einen netten Ausklang des ersten Tages darstellte.

Am nächsten Morgen stärkten wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück für die Stadtführung. Ein Guide führte uns Prag_3AK_2016_adurch die Innenstadt und an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei, bis wir nach zwei Stunden die Karlsbrücke erreichten. Dort wurde die Führung dann beendet, und wir teilten uns wieder in Gruppen auf, um uns beim Mittagessen zu Stärken. Danach hatten wir Zeit für eine Shopping Tour. Am Abend hatten wir ein All-you-can-eat-Buffet in einer Prager Pizzeria organisiert. Den Tag ließen wir dann im Hotel bei lustigen Spielen ausklingen.

Der dritte und letzte Reisetag war kalt und schneereich. Wir spazierten in die Prager Innenstadt und erledigten noch einige Einkäufe, bevor wir am Nachmittag die Heimreise antraten. Nach einer 5-stündigen Busfahrt erreichten wir erschöpft, aber sehr zufrieden über den gelungenen Städtetrip wieder Wien.

(Projektgruppe „Prague is waiting for us“ der 3AK)